Beiträge mit den Schlagworten :

Isernhagen

Einsatz 17/2024 768 1024 Thorsten Kath

Einsatz 17/2024

Einsatznummer: 17 / 2024
Einsatzdatum: 24.06.2024
Alarmzeit: 17:55 Uhr
Einsatzende: 18:25 Uhr
Alarmmeldung: hm – Person in Notlage
Alarmierte Kräfte: Ortsfeuerwehr Kirchhorst-Stelle, Ortsfeuerwehr Altwarmbüchen
Die Feuerwehren Kirchhorst-Stelle und Altwarmbüchen wurden am 24.06.2024 um 17:55 zu einer Türöffnung alarmiert. Eine Person befand sich in einer Notlage und konnte sich nicht selbst helfen. Nach kurzer Erkundung wurde die Tür mittels Sperrwerkzeug
geöffnet. In der Wohnung wurde eine leblose Person vorgefunden. Diese wurde dem Rettungsdienst übergeben. Abschließen wurde die Einsatzstelle der Polizei übergeben.

Einsatz 16/2024 768 1024 Thorsten Kath

Einsatz 16/2024

Einsatznummer: 16 / 2024
Einsatzdatum: 11.06.2024
Alarmzeit: 20:42 Uhr
Einsatzende: 21:02 Uhr
Alarmmeldung: h kleine technische Hilfeleistung
Alarmierte Kräfte: Ortsfeuerwehr Kirchhorst-Stelle
Um 21:42 Uhr wurde die Feuerwehr Kirchhorst-Stelle einer kleinen techn. Hilfeleistung alarmiert.
In einem Bürogebäude in der Maurerstr. trat durch ein defektes Ventil Wasser in einer Wohnung aus. Die Einsatzkräfte schieberten die Leitung ab und konnten wieder in das Gerätehaus einrücken.

Einsatz 15/2024 771 1024 Thorsten Kath

Einsatz 15/2024

Einsatznummer: 15 / 2024
Einsatzdatum: 01.06.2024
Alarmzeit: 17:47 Uhr
Einsatzende: 18:20 Uhr
Alarmmeldung: hba1 techn. Hilfeleistung außerorts – auslaufende Kraftstoffe nach VU
Alarmierte Kräfte: Ortsfeuerwehr Kirchhorst-Stelle, Ortsfeuerwehr Altwarmbüchen
Um 17:47 Uhr wurden die Feuerwehren Kirchhorst-Stelle und die Ortsfeuerwehr Altwarmbüchen zu einer techn. Hilfeleistung nach einem Verkehrsunfall alarmiert.
Im Bereich der Autobahnabfahrt Altwarmbüchen war es zu einem Verkehrsunfall gekommen. In Folge dessen lief Kraftstoff aus einem Fahrzeug aus. Bereits auf Anfahrt kam für die Ortsfeuerwehr Kirchhorst-Stelle der Alarmabbruch, da die Ortsfeuerwehr Altwarmbüchen keine weitern Kräfte mehr benötigte.

Einsatz 14/2024 768 1024 Thorsten Kath

Einsatz 14/2024

Einsatznummer: 14 / 2024
Einsatzdatum: 24.05.2024
Alarmzeit: 08:48 Uhr
Einsatzende: 09:35 Uhr
Alarmmeldung: h kleine techn. Hilfeleistung – Elektrorollstuhl in Graben gestürzt
Alarmierte Kräfte: Ortsfeuerwehr Kirchhorst-Stelle
Um 08:48 Uhr wurde die Feuerwehr Kirchhorst-Stelle zu einer kleinen techn. Hilfeleistung alarmiert.
Eine männliche Person war mit Ihrem Elektro Rollstuhl in den Graben gestürzt. Das Fahrzeug blieb auf seinem Fahrer liegen, so dass die Person eingeklemmt war.
Bei eintreffen der Rettungskräfte war der Fahrer des Fahrzeugs bereits durch Passanten aus seiner misslichen Lage befreit worden und konnte an der Rettungsdienst übergeben werden.
Abschließend wurde das Fahrzeug durch uns geborgen, so dass alle Rettungskräfte nach ca. 45 Minuten wieder einrücken konnten.

Einsatz 13/2024 768 1024 Thorsten Kath

Einsatz 13/2024

Einsatznummer: 13 / 2024
Einsatzdatum: 22.05.2024
Alarmzeit: 18:08 Uhr
Einsatzende: 18:35 Uhr
Alarmmeldung: hm1 Person klemmt (klein) – ecall ohne Sprechverbindung
Alarmierte Kräfte: Ortsfeuerwehr Kirchhorst-Stelle, Ortsfeuerwehr Altwarmbüchen, Ortsfeuerwehr Neuwarmbüchen

Um 18:08 Uhr wurden die Feuerwehren Kirchhorst-Stelle, Altwarmbüchen und Neuwarmbüchen mit dem Einsatzstichwort hm1 Person klemmt (klein) in der Gartenstadt Lohne alarmiert. Die ecall Einrichtung eines PKWs wurde durch die Besitzer versehentlich ausgelöst. Vor Schreck haben wurde die Sprechverbindung unterbrochen, so dass der Assistance Service die Rettungskette anstieß. Die Rettungskräfte konnten, ohne tätig zu werden, wieder in die Gerätehäuser einrücken.

Einsatz 12/2024 1024 768 Thorsten Kath

Einsatz 12/2024

Einsatznummer: 12 / 2024
Einsatzdatum: 26.03.2024
Alarmzeit: 17:04 Uhr
Einsatzende: 17:50 Uhr
Alarmmeldung: b2 Mittelbrand außerorts – brennt Tieflader
Alarmierte Kräfte: Ortsfeuerwehr Kirchhorst-Stelle, Ortsfeuerwehr Altwarmbüchen, Ortsfeuerwehr Isernhagen HB

Um 17:04 Uhr wurden die Feuerwehren Kirchhorst-Stelle, Altwarmbüchen und Isernhagen HB mit dem Einsatzstichwort b2 Mittelbrand außerorts zu einem brennenden Tieflader auf die Autobahn A7, zwischen Altwarmbüchen und Großburgwedel alarmiert. Bei Eintreffen der Einsatzkräfte stand ein brennender Tieflader auf dem Pannenstreifen der Autobahn. Der Fahrer des Sattelzugs hatte geistesgegenwärtig den Auflieger von der Zugmaschine abgesattelt und den aufgeladenen Kettenbagger abgeladen. Mit dem Bagger und Sand hatte der Fahrer bereits erste Löschversuche unternommen. Zwei Atemschutztrupps der Ortsfeuerwehr Altwarmbüchen gingen zur Brandbekämpfung mit C Rohren vor. Unser Tanklöschfahrzeug wurde alarmiert um die Löschwasserreserve sicherzustellen. Nachdem der Brand gelöscht war wurde unser Tanklöschfahrzeug entlassen und konnte wieder einsatzbereit in das Gerätehaus einrücken.

Einsatz 11/2024 1024 461 Thorsten Kath

Einsatz 11/2024

Einsatznummer: 11 / 2024
Einsatzdatum: 19.03.2024
Alarmzeit: 07:39 Uhr
Einsatzende: 09:00 Uhr
Alarmmeldung: b1 Kleinbrand
Alarmierte Kräfte: Ortsfeuerwehr Kirchhorst-Stelle, Ortsfeuerwehr Altwarmbüchen

Um 07:39 Uhr wurden die Feuerwehren Kirchhorst-Stelle und Altwarmbüchen zu einem ausgelösten Rauchwarnmelder alarmiert. Aus einer Wohnung im ersten OG eines Mehrfamilienhauses war ein Rauchwarnmelder zu hören. Mit der Drehleiter aus Altwarmbüchen wurden die Fenster des ersten OG auf Rauch oder Feuerschein untersucht. Nach längerer Erkundung konnte keine Feststellung gemacht werden, aber die Wohnung mit dem ausgelösten Rauchwarnmelder wurde gefunden. Die Feuerwehren rückten wieder ein und die Einsatzleiterin übergab in der Folge die Wohnung an die Eigentümerin.

Einsatz 10/2024 1024 461 Thorsten Kath

Einsatz 10/2024

Einsatznummer: 10 / 2024
Einsatzdatum: 12.03.2024
Alarmzeit: 09:48 Uhr
Einsatzende: 10:55 Uhr
Alarmmeldung: b1 Kleinbrand
Alarmierte Kräfte: Ortsfeuerwehr Kirchhorst-Stelle, Ortsfeuerwehr Altwarmbüchen

Um 09:48 Uhr wurden die Feuerwehren Kirchhorst-Stelle und Altwarmbüchen zu einem Kleinbrand alarmiert. Auf einem Grundstück an der Steller Str. brannte ein Folientunnel bzw. das darin gelagerte Holz. Mit einen C-Rohr wurde das Feuer gelöscht, der Holzstapel wurde aus dem Tunnel entfernt und auf eventuelle Hitzeherde untersucht. Abschließend wurde der Folientunnel mit dem Hochdrucklüfter gelüftet und die Einsatzstelle wieder an den Eigentümer übergeben

Einsatz 09 / 2024 1024 461 Thorsten Kath

Einsatz 09 / 2024

Einsatznummer: 09/ 2024
Einsatzdatum: 05.03.2024
Alarmzeit: 15:07 Uhr
Einsatzende: 16:00 Uhr
Alarmmeldung: ht Tierrettung klein
Alarmierte Kräfte: OrtsBM Feuerwehr Kirchhorst-Stelle  GW-Tier OFw Isernhagen FB

Um 15:07 Uhr wurden die Führungskräfte zu einer Tierrettung klein gerufen. In der Tischlerstraße haben Anwohner eine apathische Katze im Gewächshaus gefunden. Die OrtsBM haben zusammen mit dem Gerätewagen-Tier der Ortsfeuerwehr Isernhagen FB die Katze eingefangen. Die Katze wurde dem örtlichen Tierarzt übergeben.

 

Wärmebildkamera mit Sönke 502 1024 Thorsten Kath

Wärmebildkamera mit Sönke

Gestern fand ein aufschlussreicher Übungsdienst statt, der uns die vielseitigen Funktionen und den Nutzen einer Wärmebildkamera näherbrachte. Unser Ortsbrandmeister Sönke, ein erfahrener Berufsfeuerwehrmann, leitete die Veranstaltung und teilte sein umfangreiches Wissen mit uns.

Sönke begann die Schulung mit einer Einführung in die Grundlagen der Wärmebildtechnologie, insbesondere wie Temperaturen durch die Kamera visualisiert werden. Er erklärte, dass Wärmebildkameras nicht die Oberflächentemperatur von Objekten messen, sondern die infrarote Strahlung, die sie abgeben, in ein für das menschliche Auge sichtbares Bild umwandeln. Diese Fähigkeit ermöglicht es, Temperaturunterschiede in Echtzeit zu sehen, was in vielen Einsatzsituationen von unschätzbarem Wert ist.

Ein wesentlicher Teil der Schulung widmete sich den Herausforderungen und Hindernissen, die die Messgenauigkeit von Wärmebildkameras beeinträchtigen können. Sönke führte aus, dass verschiedene Faktoren wie Rauch, Wasserdampf oder sogar Glas die Fähigkeit der Kamera, klare thermische Bilder zu erzeugen, einschränken können. Er betonte, wie wichtig es ist, diese Einschränkungen zu verstehen, um die Geräte effektiv nutzen zu können und nicht fehlgeleitet zu werden.

Im weiteren Verlauf sammelten wir gemeinsam mögliche Einsatzfelder für die Wärmebildkamera. Die Bandbreite reichte von der Suche nach Personen in verrauchten Gebäuden über die Identifizierung von Brandherden hinter Wänden bis hin zur Überprüfung elektrischer Anlagen auf Überhitzung. Die Diskussion verdeutlichte, wie vielseitig die Kamera nicht nur bei Brandeinsätzen, sondern auch in der Prävention und bei technischen Hilfeleistungen einsetzbar ist.

Den Abschluss der Schulung bildeten von Sönke sorgfältig vorbereitete Versuche, die die theoretisch erläuterten Inhalte praktisch bestätigten. Unter seiner Anleitung führten wir verschiedene Experimente durch, die zeigten, wie Wärmebildkameras in realen Szenarien eingesetzt werden können. Diese praktische Anwendung half allen Teilnehmern, das Gelernte besser zu verstehen und die Handhabung der Geräte zu üben.

Die Schulung war eine ausgezeichnete Gelegenheit für unser Team, die Funktionsweise und den Nutzen von Wärmebildkameras tiefergehend zu verstehen. Sönkes fundierte Erklärungen, gepaart mit den praktischen Übungen, haben unser Wissen erweitert und uns besser darauf vorbereitet, diese Technologie effektiv in unseren Einsätzen zu nutzen. Wir sind überzeugt, dass die erlernten Fähigkeiten einen wertvollen Beitrag zu unserer Arbeit leisten und die Sicherheit und Effizienz bei zukünftigen Einsätzen erhöhen werden.